Die Google Fit-App ist sher praktisch und ermöglicht es Fitnessbegeisterten, Zeit und Geld für den Kauf teurer Geräte zu sparen. Man kann nur mittels dem Smartphone seine Trainingseinheiten verfolgen, da es erkennt, ob man läuft oder geht.




Was aber, wenn Google Fit plötzlich keine Schritte mehr zählt? Dann liegt in der Regel ein Problem vor, was meist mit wenigen Handgriffen gelöst werden kann. Unser Leitfaden soll euch dabei helfen:

Google Fit zählt keine Schritte mehr – so wird´s gelöst

Google Fit Schrittzähler

Smartphone oder Tablet neu starten

Als Erstes sollten Sie Ihr Smartphone einmal neu starten und dann prüfen, ob Google Fit wieder wie gewünscht Ihre schritte zählt. Oftmals ist diese einfache Lösung bereits erfolgreich.






Google Fit neu installieren

Die Google Fit-App ist womöglich beschädigt oder es gibt eine falsche Einstellung, die den Dienst blockiert. Die Neuinstallation von Google Fit kann hier die erwünschte Lösung bringen, und es dauert weniger als eine Minute, um die gesamte Aufgabe durchzuführen.

1. Gehen Sie in den Play Store, deinstallieren Sie Google Fit und installieren Sie es erneut aus der Liste.

2. Öffnen Sie die App und wählen Sie das Konto aus, mit dem es synchronisiert werden soll.




3. Folgen Sie dann dem Assistenten bei der Einrichtung.

4. Erlauben Sie der App auf Ihre Daten zuzugreifen, da nur so eine Zählung Ihrer Schritte möglich ist.

App-Berechtigungen erteilen

Google Fit Berechtigungen

Google Fit benötigt Berechtigungen, sonst kann es Ihre Aktivitäten nicht verfolgen. Der Algorithmus läuft im Hintergrund, so dass er Ihre Bewegungen wie Gehen, Joggen, Treppenstufen zählen und auch auf Reisen verfolgen kann. Die Berechtigungen können wie folgt geprüft und angepasst werden:

1. Öffnen Sie die App "Einstellungen" über das Menü.

2. Tippen Sie in den Einstellungen auf "Apps" und suchen Sie dann nach der Google Fit App.

3. Wählen Sie die App aus und gehen Sie auf "Berechtigungen".

4.Tippen Sie auf die Option "Körperliche Aktivität" und dann auf den Schalter für „Zulassen“

Schritt-Sensor überprüfen

Sensoren Test

Installieren Sie hierzu die Sensor-Test-App „CPU-Z“ im Play Store.

1. Öffnen Sie die App und wählen Sie "Sensoren" aus dem oberen Menü.

2. Die Sensorliste wird auf dem Bildschirm angezeigt mit Beschleunigungssensor, Magnetsensor, Orientierungssensor, Gyroskop, Lichtsensor und Näherungssensor.

3. Sie können nun die einzelnen Sensoren testen, um zu prüfen, ob einer davon einen Defekt aufweist.

Sie wissen nun, welche Optionen es gibt, wenn Google Fit plötzlich keine Schritte mehr zählt. In der Regel liegt ein Software-Problem vor, was mit den oben genannten Tipps gelöst werden kann.


Hat dir das geholfen?

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

Folge uns auf Youtube


Kommentar schreiben

Senden

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

 

 

 

Android Autokorrektur Wörter entfernen und hinzufügen – so geht´sAndroid Autokorrektur Wörter entfernen und hinzufügen – so geht´s
Android Smartphones haben alle eine Tastatur an Board, welche ein...
Chrome Inkognito Mode deaktivieren in AndroidChrome Inkognito Mode deaktivieren in Android
Wenn Sie den Chrome Browser auf Ihrem Android Smartphone verwenden und dort...
Android grünen Punkt für Kamera und Mikrofon deaktivierenAndroid grünen Punkt für Kamera und Mikrofon deaktivieren
Immer wenn Sie in Android die Kamera oder das Mikrofon verwenden, dann wird...
Samsung Galaxy & iPhone – Rückseite wölbt sichSamsung Galaxy & iPhone – Rückseite wölbt sich
Wenn Sie ein Smartphone wie ein Samsung Galaxy oder Apple iPhone im Betrieb...
Spotify Eisberg erstellen aus Musik Historie – so geht´sSpotify Eisberg erstellen aus Musik Historie – so geht´s
Spotify Nutzer können mit Hilfe eines „Eisbergs“ oder englisch „Iceberg“...