Die meisten technischen Geräte, die man heutzutage unterwegs und mobil nutzen kann, sind mit einem Akku ausgestattet. Dieser Akku, meist ein Li-Io Akku ist nur unter Einhaltung bestimmter Grenzwerte zu nutzen, andernfalls nimmt dieser Schaden.

 

In der Regel werden diese Grenzwerte welche zum Beispiel aus max. Ladeströmen, Stromspannungen und Temperaturwerten bestehen aber nie erreicht. Wenn doch, dann kann man möglicherweise mit folgendem begriff konfrontiert werden:

Der Akku ist aufgebläht.

Was „aufgebläht“ im Zusammenhang mit Akkus für Smartphones und anderen Geräten bedeutet, das wollen wir euch hier jetzt gerne näher beschreiben.

Wie sieht ein aufgeblähter Akku aus?

Zunächst einmal wollen wir euch zwei Fotos zeigen, die einen Akku im normalen Zustand und einmal im aufgeblähten Zustand zeigen.

Aufgeblähter Akku

Akku aufgebläht

Dieser Zustand ist nicht normal – Die Gründe dazu lesen Sie im nächsten Abschnitt.

Ein einfacher Test ist es den Akku auf einer Ebenen Oberfläche wippen zu lassen wie auf dem Bild zu sehen. Ist dies möglich, dann ist der Akku gebläht und "verzogen".

Normaler Akku

Normaler Akku (Nicht aufgebläht)

So sieht ein normal funktionierender Akku aus.

Batterie aufgebläht? Das steckt dahinter!

In einem Akku gehen verschiedene Reaktionen innerhalb des Lithium Materials von sich, die wiederrum ein Aufladen bzw. Entladen des Akkus ermöglichen. Durch elektrische oder thermodynamische Einflüsse von außen kann diese Reaktion aus dem Ruder laufen.

So kann ein Akku beispielsweise „Überladen“ werden, wenn dieser mit einer zu starken Stromstärke aufgeladen wird. Auch das Überhitzen durch Sonneneinstrahlung kann dazu führen, dass Prozesse im Akku aus dem Ruder laufen.

Dies wiederrum führt zu einer Ausdehnung des Materials – Der Akku bläht sich auf.

Kann das Aufblähen rückgängig gemacht werden?

Viele Nutzer fragen sich, ob ein aufgeblähter Akku repariert werden kann. Die Antwort lautet ganz klar: NEIN!

Der aufgeblähte Akku stellt ein wesentliches Risiko dar, da er nicht mehr innerhalb der vom Hersteller festgelegten Betriebsgrenzen arbeitet und bereits schon bei kleineren Ladeströmen einen Brand verursachen kann.

Was mache ich mit einem aufgeblähten Akku?

Ein Akku, der aufgebläht ist muss fachgerecht entsorgt werden. Am besten beim nächsten Wertstoffhof oder einer offiziellen Annahmestelle für Akkus und Batterien. Bitte werfen Sie diesen nicht in den Hausmüll oder lagern Sie diesen zu Hause.

Aufgrund der Brandgefahr stellt ein solcher Akku ein erhebliches Risiko dar.

Neue Akkus gibt es meist schon für 20€ bis 25€, deswegen empfehlen wir hier definitiv einen neuen Akku zu erwerben.

Sie wissen jetzt, wie ein aufgeblähter Akku aussieht, wie dieser zustande kommt und was man unternehmen muss, wenn man einen solchen Akku besitzt.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen