Solltet Ihr mit eurem Smartphone Bilder und Fotos aufgenommen haben und diese per USB Kabel oder per E-Mail auf euren Windows PC übertragen haben, dann kann es passieren, dass Ihr diese nicht mittels einem Bildprogramm wie zum Beispiel der Windows Fotoanzeige drehen könnt. Die Ursache hierfür ist meist die Folgende:

 Bild drehen

Euer Smartphone überspielt die Bilder mit einem Schreibschutz. Erkennt Windows Bilder mit Schreibschutz, dann kann dieses Bild nicht gedreht werden. Deswegen müsst Ihr jetzt bei den Bildern, die Ihr gerne drehen möchtet den Schreibschutz entfernen.

Das geht sehr einfach wie folgt:


1. Geht mit einem Rechtsklick auf das Bild und wählt hier dann Eigenschaften im Pop-Up Menü aus

2. Es öffnen sich nun die Eigenschaften. Wechselt in diesen auf den Reiter „Allgemein“

3. Bei der Sektion "Attribute" müsst Ihr nun nur noch den Haken bei „Schreibgeschützt“ entfernen. Fertig!

Es ist nun möglich das Bild mit zum Beispiel der Windows Bild & Faxanzeige zu öffnen und zu drehen.

Ihr wisst jetzt, welche Ursache es hat, dass Ihr Bilder nicht drehen könnt, die von eurem Smartphone übertragen wurden und wie Ihr die entsprechende Einstellung ändert.

Kommentar schreiben

Senden

Kommentare

Verena
1 jahr vor
Bin Deinen Anweisungen gefolgt. Aber es bestand kein Kopierschutz. Es bleibt dabei, wenn ich das Bild kopieren will dreht es sich beim einfügen um 90 Grad und lässt sich nicht zurückdrehen.
Gibt es noch eine Lösung?
Like Gefällt mir Zitieren
 

 

Hat dir das geholfen?
Speichern Sie diese Seite als Lesezeichen, um sie später schnell wiederzufinden!

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

 

Folge uns auf Youtube

 

Über den Autor Manuel

 

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.