Jeder kennt das. Man kauft in der Bäckerei einen wirklich sehr gut aussehenden Faschingskrapfen, der weich und backfrisch aussieht, spätestens aber zu Hause beim Verzehr sich als hart und nicht mehr so lecker herausstellt.

Zum Glück kann man einen Krapfen aber relativ schnell wieder backfrisch und weich machen, was folgenden Hintergrund hat: Wird Fett kalt und steht länger, dann wird es hart. Da ein Krapfen viel Fett und Schmalzgehalt hat, wird ein Krapfen innerhalb kurzer Zeit hart und damit nicht mehr so genießbar.

Um also einen Krapfen wieder locker leicht und backfrisch zu machen, muss dieser aufgewärmt werden. Dies funktioniert folgendermaßen: Wärmen Sie den Krapfen in der Mikrowelle auf, indem Sie diesen auf mittlerer Stufe 400-500 Watt für ca. 6-10 Sekunden hineinstellen.

Anschließend ist der Krapfen quasi wie backfrisch aus dem Ofen. Er ist nun so leicht und locker zu essen, wie man es von einem guten Krapfen erwartet. probierts aus ;-)


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube oder hinterlassen Sie uns unten einen Kommentar oder Frage

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.