Die optimale Bestellhäufigkeit für einen Artikel muss immer wieder in der Schule oder im Studium berechnet werden. Damit Ihr die optimale Bestellhäufigkeit leicht berechnen könnt, wollen wir euch hier kurz erklären, wie man sich die Formel dafür einfach herleiten kann. Dazu muss man wie folgt vorgehen:

Setzt man als Break-Even-Punkt die Bestellkosten für den Artikel gleich den Kapitalbindungskosten dann ergibt sich folgende Gleichung:

Gleichung :         N * KB = (E * i ) / (2 * N)

aus:

  • Bestellkosten: N * KB
  • Kapitalbindungskosten: (E * i ) / (2 * N)

Dabei ist N=Umschlagshäufigkeit; KB=Kosten pro Bestellung; E=Einkaufsvolumen pro Euro/Jahr;   i=Lagerkostensatz (Lagerhaltungskostensatz + Kapitalbindungssatz)

Wenn man die Gleichung nach N auflöst, dann erhält man folgende Formel für die optimale Bestellhäufigkeit: 

 Die Formel möchten wir euch an folgendem Beispiel für den Einkauf eines Fußballes näher erläutern:

  • Preis pro Stück: 50€
  • Menge pro Jahr: 200 Stück
  • Lagerkostensatz: 12% (entspricht 0,12 für die Formel)
  • Kosten pro Bestellung: 70 Euro (Einkauf, Finanzbuchhaltung, Lager)

Wenn wir diese Daten in die oben errechnet Formel für die optimale Bestellhäufigkeit einsetzen, dann bekommen wir für N:

Die optimale Bestellhäufigkeit bei dem oben genannten Einkaufsvolumen wäre dann ca. 3 Mal pro Jahr.

Ihr wisst jetzt, wie man sich sehr leicht die optimale Bestellhäufigkeit herleiten und berechnen kann.


 

Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen