Android Jelly Bean bietet auf dem Samsung Galaxy Note 3 die Möglichkeit Anrufe, die von einer bestimmten Rufnummer eingehen, mittels Blacklist zu blockieren. Die Blacklist ist eine Sperrliste, für Telefonnummern, die einen nicht erreichen sollen. Diese Funktion ist sehr praktisch, wenn man ungewünschte Anrufe auf sein Samsung Galaxy Note 3 erhält, diese aber nicht erhalten möchte.

 

Wir erklären euch jetzt, wie man auf dem Samsung Galaxy Note 3 Telefonnummern auf die Blacklist setzt, um diese so zu blockieren.

Die Blacklist auf dem Samsung Galaxy Note 3 befindet sich integriert in der Kontakte bzw. Telefon-App. Es gibt zwei Möglichkeiten Rufnummern auf die Blacklist zu setzen:

Blacklist verwenden

Möglichkeit 1: Ein Kontakt, welcher im Telefonbuch des Samsung Galaxy Note 3 vorhanden ist, soll über die Blacklist gesperrt werden

Um einen Kontakt auf die Blacklist zu setzen, gehen Sie wie folgt vor: Öffnen Sie vom Homescreen aus die Kontakte App und suchen Sie in der alphabetisch sortierten Liste nach dem Kontakt, den Sie auf dem Samsung Galaxy Note 3 für Anrufe sperren möchten.

Haben Sie den Kontakt gefunden, drücken Sie bitte einmal lange mit dem Finger auf den Eintrag, bis sich ein Pop-Up Menü mit möglichen Optionen öffnet. In diesen Optionen finden Sie den Eintrag "Zur Sperrliste hinzufügen".

Dieser Eintrag muss nun angetippt werden, um den Kontakt auf die Blacklist des Smartphones zu setzen. Es erfolgt eine Hinweismeldung, dass der ausgewählte Kontakt nun auf der Sperrliste hinzugefügt wurde und keine Anrufe mehr von diesem erhalten werden können.

Möglichkeit 2: Eine Telefonnummer auf die Sperrliste setzen, welche sich nicht in den Kontakten befindet, bzw. unterdrückt wird

Um eine Nummer auf die Blacklist zu setzen, welche nicht in den Kontakten des Samsung Galaxy Note 3 gespeichert ist, muss man wie folgt vorgehen: Öffnen Sie die Telefon-App und wechseln Sie dort auf den Reiter "Tastenfeld". Drücken Sie nun einmal auf die Optionen-Taste, welche sich links neben dem Home-Button befindet und ein kleines Menü innerhalb der App öffnet.

Hier müssen Sie nun den Eintrag "Anrufeinstellungen" auswählen, was Sie zu dem entsprechenden Untermenü weiterleiten wird.Dort finden Sie als ersten Eintrag "Anruf ablehnen". Tippen Sie darauf und wählen Sie anschließend "Liste für automatische Abweisung" an.

Sie haben jetzt einen Überblick über Ihre Blacklist, mit allen darauf befindlichen Nummern. Gehen Sie auf den Button "Erstellen". und geben Sie in dem feld "Nummer" die Telefonnummer bzw. Handynummer an, die Sie auf die Blacklist setzen möchten. Mit einem Klick auf Speichern wird die Nummer der Sperrliste hinzugefügt.

Möchten Sie auch Rufnummern auf die Sperrliste setzen, welche mit der Funktion "Rufnummer unterdrückt" auf Ihrem Samsung Galaxy Note 3 anrufen, dann müssen Sie in der Sperrliste den Haken bei der Checkbox "Unbekannt" setzen. Unterdrückte Anrufe erreichen Sie dann ebenfalls nicht mehr auf dem Samsung Galaxy Note 3.

Wir hoffen, dass Ihnen die Blacklist hilft unerwünschte Anrufe auf dem Samsung Galaxy Note 3 zu blockieren.


Folge uns auf Youtube

Lesenswert

iPhone X Webseiten als PDF speichern - Tipp
Wenn Sie mit dem iPhone X eine Webseite besuchen, dann möchten Sie...
Samsung Galaxy S8 Präsentation nochmal ansehen - In 360°
Solltet Ihr die Präsentation des Samsung Galaxy S8 heute abend verpasst...
Samsung Galaxy S7 Verbindet sich nicht mehr über Bluetooth nach UpdateSamsung Galaxy S7 Verbindet sich nicht mehr über Bluetooth nach Update
Es kann Ihnen bei einem Firmware Update wie dem Samsung Galaxy S7 passieren...
Samsung Galaxy S8 Members Adventskalender deaktivieren
Adventskalender zur Weihnachtszeit sind eine schöne Sache und so hat sich...
Samsung Galaxy S8 Videoübertragung von DJI Drohne ruckelt
Habt Ihr euch eine Drohne von DJI gegönnt und für den ersten Flug...

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.