Leider verhält es sich bei dem Samsung Galaxy S6 wie bei fast allen Smartphones. Nach einiger Zeit wird das Gerät langsam, die Animationen ruckeln, das Menü baut sich langsam auf, Apps öffnen sich nicht schnell und vieles mehr.

Um der Langsamkeit ein Ende zu verschaffen, gibt es diverse Möglichkeiten. Eins vorweg: Ein Werkreset hilft eigentlich fast immer, um die Performance des Samsung Galaxy S6 zu verbessern.

ABER: Wir möchten hier alternative Tipps vorschlagen, da ein Werksreset immer mit viel Arbeit verbunden ist.

Deswegen findet ihr hier unsere 6 Tipps um die Geschwindigkeit des Samsung Galaxy S6 zu verbessern:

1. Nicht benötigte Apps löschen

Apps im Gerätespeicher eures Samsung Galaxy S6 verlangsamen auf Dauer das Samsung Galaxy S6. Denn diese Apps benötigen Berechtigungen. Hintergrundprozesse müssen also laufend diese Berechtigungen prüfen und überwachen. Dies führt bei sehr vielen Apps zu einer Verlangsamung des Smartphones.

Apps löscht Ihr wie folgt auf dem Samsung Galaxy S6

2. Unnötige Daten löschen

Dateien, die von Apps etc. auf dem internen Speicher abgelegt, aber nicht mehr benötigt werden, sind von Samsung als „Unnötige Daten“ definiert. Diese können aber über das neue Programm „Smart Manager“ gelöscht werden.

Hier zeigen wir euch, wie man mittels Smart Manager unnötige Daten auf dem Samsung Galaxy S6 entfernt. 

3. Energiesparmodus deaktivieren

Der Energiesparmodus reduziert die Performance eures Samsung Galaxy S6. Dies wirkt sich zum Beispiel auf den Prozessor aus. Wenn dieser langsamer arbeitet, wird weniger Energie benötigt. Dadurch werden aber auch Prozesse verlangsamt, die einen flüssigen Ablauf des Menüs und das Laden von Apps gewährleisten.

Deswegen sollte der Energiesparmodus auf eurem Samsung Galaxy S6 wenn Ihr Leistung an Stelle von Akku-Einsparung haben möchtet.

Der Energiesparmodus wird wie folgt deaktiviert:

Zieht die Statusleiste von oben nach unten in den Bildschirm. Tippt das Schnellstart-Icon des Energiesparmodus an. Fertig! Dieser ist nun deaktiviert und Ihr solltet die volle Performance des Samsung Galaxy S6 nutzen können.

4. Übergangsanimationen deaktivieren

Durch das Deaktivieren von Animationen im Menü entsteht weniger Rechenaufwand für das Smartphone und die Zeit, in welcher die Animation durchgeführt wird, kann eingespart werden. Die Animationen in Android Menüs etc. kann man wie folgt auf dem Samsung Galaxy S6 ausschalten:

Übergangseffekte auf dem Samsung Galaxy S6 ausschalten (Link neuer Artikel)

5. Wipe Cache Partition durchführen

Mittels Wipe Cache Partition werden alte Systemdateien von eurem Samsung Galaxy S6 entfernt. Dies ist meist eine der besten Methoden, um schnell an Performance zu gewinnen. Der Wipe Cache kann wie folgt auf dem Samsung Galaxy S6 initialisiert werden.

6. Smartphone hin und wieder ausschalten

Solltet Ihr euer Smartphone selten bis gar nicht ausschalten, dann solltet Ihr dies ab sofort immer wieder mal tun. Denn mit der Zeit sammeln sich Prozesse und Daten auf eurem Samsung Galaxy S6 an, die das gesamte System blockieren. Ein Neustart hilft hier oftmals Wunder.

Ihr habt nun sechs verschiedene Tipps kennengelernt, die euch helfen werden die Performance des Samsung Galaxy S6 zu steigern, wenn dieses langsam und träge geworden ist.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen