Es gibt in Deutschland verschiedene Mobilfunknetze. Dazu gehören die Netzstandards GSM, UMTS und LTE. Man spricht auch oft von 2G, 3G und 4G. Jedes Netz hat seine Vor- und Nachteile. So ist das GSM Netz besonders gut ausgebaut und flächendeckend verfügbar. Allerdings ist es dafür sehr langsam was die Surfgeschwindigkeit angeht. LTE hingegen ist sehr schnell, dafür aber noch nicht in allen Teilen Deutschlands verfügbar.

Manchmal ist es sinnvoll, gerade wenn man dringend telefonieren muss, das Samsung Galaxy S8 in den so genannten GSM modus zu versetzen. Hierbei wird das Smartphone "gezwungen" sich nur mit dem GSM Netz zu verbinden. So können Sie dann meist mit der besten Sprachqualität telefonieren.

Und so schaltet man das Samsung Galaxy S8 in den GSM Modus:

1. Öffnet das App-Menü und dort die Android Systemeinstellungen

2. Von hier aus geht es nun weiter auf "Verbindungen" und "Mobile Netzwerke"

3. In diesem Untermenü könnt Ihr nun "Netzmodus" sehen. Wählt den Eintrag aus. Es erscheint nun ein Menü, in welchem diverse Optionen bzw. Verbindungsmodi zur Wahl stehen.

4. Wählt nun "Nur 2G" aus - Fertig!

Euer Samsung Galaxy S8 wird sich von jetzt an nur noch mit dem 2G bzw. dem GSM Netz eures Mobilfunkanbieters verbinden.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps