Das Samsung Galaxy S8 kann vor fremden Blicken und Zugriff geschützt werden, indem man einen Sperrbildschirm nutzt, der durch Muster, Pin, Fingerabdruck oder Irisscan gesichert ist.

 

Möchte man dies nicht, sondern einfach nur schnell durch „Streichen“ über das Display auf sein Smartphone zugreifen, dann kann man die Sicherung des Lock Screens wie folgt in Android deaktivieren:

Sperrbildschirm Typ - Keiner

Dazu navigiert bitte auf eurem Samsung Galaxy S8 in folgendes Untermenü:

  1. Öffnet das App-Menü und dann die Einstellungen
  2. Wählt hier nun „Gerätesicherheit“ --> „Sperrbildschirmtyp“ aus
  3. Gebt eure aktuelle Sicherungsmethode ein
  4. Aktiviert nun die Funktion „Streichen“

Damit ist euer Samsung Galaxy S8 nun nicht mehr durch einen Sperrbildschirm bzw. Lock Screen gesichert. Ihr habt nun einen schnelleren Zugriff auf das Smartphone, allerdings kann nun auch jede Person darauf zugreifen.


Folge uns auf Youtube

Lesenswert

HTC U11 Kontakte nach Nachname sortieren
Mit zu den wichtigsten Funktionen innerhalb der Kontakte App des HTC U11...
Zeitumstellung - Android Smartphone Einstellungen überprüfenZeitumstellung - Android Smartphone Einstellungen überprüfen
Wie jedes Jahr steht die Zeitumstellung an und deswegen sollte man ganz...
Samsung Galaxy S8 Orangenes N Symbol – BedeutungSamsung Galaxy S8 Orangenes N Symbol – Bedeutung
Vielleicht ist Ihnen nach einem neuen Firmware Update schon einmal...
Nokia mit Android - Recovery Modus aktivierenNokia mit Android - Recovery Modus aktivieren
Haben Sie ein Nokia Smartphone mit Android Betriebssystem, dann kann es...
Huawei P10 auf Werkseinstellungen zurücksetzenHuawei P10 auf Werkseinstellungen zurücksetzen
Es gibt Situationen, da muss man das Huawei P10 auf Werkseinstellungen...

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.