Das Samsung Galaxy S10 hat eine sehr gute Kamera verbaut, egal ob Weitwinkel-, Standard-, oder Teleobjektiv. Wen man nun mit dem Smartphone Fotoa aufnimmt, dann kann es passieren, dass die Farben unecht und unnatürlich dargestellt werden.

 

Gerade bei Aufnahmen vom Himmel, Grüner Wiese oder Wasser kann dieser Effekt bvesonders stark ins Auge fallen.

Wenn einem die Fotos zu unnatürlich erscheinen, dann liegt dies meist an einer falschen Einstellung innerhalb der Kamera-App. Um welche Einstellung es sich hierbei handelt, das erfahrt Ihr hier:

HDR verantwortlich für unnatürliche Farben auf Fotos

Ente aufgenommen im HDR Kamera Modus

Wenn in der Kamera-App die HDR Funktion auf „Immer anwenden“ gestellt ist, dann kann dies dazu führen, dass Bilder, die mit der Samsung Galaxy S10 Kamera aufgenommen werden unnatürlich wirken.

HDR steht für High Dynamic Range und entspricht der Überlagerung von Fotos mit unterschiedlichen Belichtungszeiten. Wie HDR genau funktioniert, das erfahrt Ihr in diesem Artikel

Um also natürlich wirkende Fotos mit dem Samsung Galaxy S10 zu erhalten, sollten Sie folgende Einstellung wählen:

  • Öffnen Sie die Kamera-App.
  • Wählen Sie das Zahnrad-Symbol aus, um die Einstellungen zu öffnen.
  • Scrollen Sie nach unten zu „HDR“ und wählen Sie den EInetrag aus.
  • Stellen Sie die Option auf „Bei Bedarf anwenden“.

HDR nur bei Bedarf anwenden

Wenn Sie nun Bilder mit dem Samsung Galaxy S10 aufnehmen, dann wird nur noch in ganz speziellen Situationen mit schwierigen Lichtverhältnissen ein Foto mit HDR aufgenommen.

Fotos mit unnatürlichen Farben sollten damit der Vergangenheit angehören.


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.