Wenn Sie die Mailbox Ihres Mobilfunkanbieters in Kombination mit dem Samsung Galaxy S10 verwenden, dann wird diese nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne automatisch den eingehenden Anruf entgegennehmen.

Diese Zeitspanne, in welcher der Klingelton zu hören ist, reicht von 5 Sekunden bis hin zu maximal 30 Sekunden.

Standardmäßig ist eine Zeitspanne von 15 Sekunden aktiviert, nach welcher der Anrufbeantworter automatisch einen Anruf entgegennimmt. Dies ist Ihnen vielleicht ein wenig zu kurz, denn so muss man wirklich schnell zu seinem Smartphone sprinten.

Deswegen empfehlen wir immer die maximale Zeit zu verwenden, in welcher der Klingelton zu hören ist. Diese Zeit liegt bei 30 Sekunden.

Wie Sie auf Ihrem Samsung Galaxy S10 die Zeit verlängern können, bis die Mailbox den Anruf annimmt, das möchten wir nun in dieser Anleitung gerne näher beschreiben.

Dabei kommen so genannte GSM Netzcodes zum Einsatz, die je nach Mobilfunkanbieter unterschiedlich sind:

Samsung Galaxy S10 Anrufe länger klingeln lassen - So klappt´s

Samsung Galaxy s10 Klingelton länger läuten lassen

1. Öffnen Sie vom Homescreen aus die Telefon-App Ihres Samsung Galaxy S10.

2. Wechseln Sie innerhalb dieser auf das "Tastenfeld", wo Sie sonst Telefonnummern eingeben.

3. Sie können nun GSM-Netzcodes eingeben. Nachfolgend finden Sie für die wichtigsten deutschen Provider die Netzcodes aufgelistet,

Info: Um das Zeitintervall zu ändern, nach dem die Mailbox "abhebt", geben Sie über das Tastenfeld die entsprechenden Codes ein und bestätigen Sie diese nach der Eingabe, indem Sie den Anrufen-Button (Grüner Hörer) antippen:

Tastenfeld für Code Eingabe

Mögliche Intervalle bei den Mobilfunkbetreibern Vodafone, O2, T-Mobile und deren Vertriebspartner sind: 5, 10, 15, 20, 25, 30 Sekunden:

O2 Telefonica (u.a. Premium Sim, Blau.de, Aldi Talk etc.)

  • Geben Sie folgenden Code ein: **61*333**15#    
  • In diesem Fall beträgt das Zeitintervall 15 Sekunden

T-Mobile (u.a. Congstar)

  • Geben Sie folgenden Code ein: **61*3311**25#  
  • In diesem Fall beträgt das Zeitintervall 25 Sekunden

Vodafone (u.a. Klarmobil, freenet.de etc.)

  • Geben Sie folgenden Code ein: **61*Zielrufnummer**30#  
  • In diesem Fall beträgt das Zeitintervall 30 Sekunden.

Die Zielrufnummer ist Ihre eigene Telefonnummer wie z.B. 01621234567

Sie wissen nun, wie man einfach und unkompliziert mittels einem GSM Netzcode die Zeitspannen für die Klingeltondauer des Samsung Galaxy S10 verändern kann, bei welcher die Mailbox den Anruf entgegennimmt.

Ihr Samsung Galaxy S10 wird nun also bis zu 30 Sekunden lang läuten, bis der Anrufbeantworter den eingehenden Anruf automatisch abnimmt.


Lesenswert

Welche Android Version ist auf meinem Smartphone installiert? GelöstWelche Android Version ist auf meinem Smartphone installiert? Gelöst
Haben Sie ein Smartphone in der Verwendung, welches mit dem Android...
.docx Datei - Was ist das und wie öffne ich diese? Lösung.docx Datei - Was ist das und wie öffne ich diese? Lösung
Sollten Sie auf Ihrem Computer oder Smartphone eine Datei entdecken, welche...
sa sunh – Rechtschreibkorrektur für Tastatur aktivierensa sunh – Rechtschreibkorrektur für Tastatur aktivieren
Wenn Sie mit dem Smartphone im Internet nach Smartphones der Marke Samsung...
Huawei WhatsApp Anrufe verspätet – TippHuawei WhatsApp Anrufe verspätet – Tipp
Erhalten Sie auf Ihrem Huawei Smartphone WhatsApp Anrufe, dann kann es...
Apple iPhone Anrufe automatisch über Freisprecheinrichtung annehmenApple iPhone Anrufe automatisch über Freisprecheinrichtung annehmen
Wenn Sie das Apple iPhone mit einer Freisprechanlage verbunden in Ihrem...

Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube oder hinterlassen Sie uns unten einen Kommentar oder Frage

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.